Aufgaben

Die Aufgabe Brandschutzerziehung ist eine Aufgabe der Feuerwehr, die in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die beste Methode der Brandbekämpfung ist, Schadfeuer erst gar nicht entstehen zu lassen.

 

Ende Februar 2016 verabschiedete der Gemeinsame Ausschuss Brandschutzerziehung und -aufklärung in Fulda eine Definition für "Brandschutzerziehung". Der nun vorliegende Text ist gemeinsamer Konsens zwischen vfdb und DFV.

Deutscher Feuerwehrverband Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.

Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung sind Formen brandschutzpädagogischer Vermittlungsarbeit, die sich an verschiedene Altersstufen richten. Historisch hat sich die terminologische Unterscheidung in Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung eingebürgert. Die dadurch suggerierte Bedeutungsdifferenzierung ist allerdings eigentlich überflüssig, insofern es sich in jedem Fall um didaktisch aufbereitete pädagogische Vermittlungsarbeit handelt.
 

Brandschutzerziehung und -aufklärung sind integrale Bestandteile einer als System angelegten Notfallkompetenz. Diese wächst vom Kindergarten bis zum Erwachsenenalter über mehrere Stufen auf. Die auf diesen Stufen erworbenen Kompetenzen umfassen Fähigkeiten zur Prävention und Reaktion bei Unfällen, Schadensfeuern, Naturkatastrophen und weiteren Bedrohungslagen. Alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sind am Erwerb und Aufbau dieser integrierten Notfallkompetenz beteiligt.  

 

Wie kommen wir dieser Aufgabe nach?

Die Feuerwehr Stadt Ortenberg bemüht sich ständig, durch Information und Kommunikation der Bürger das Thema Feuer und seine schädlichen Folgen präsent zu halten. So werden zum Beispiel auf Veranstaltungen der Feuerwehr immer wieder Vorführungen wie Fettexplosionen, Funktionweise von Rauchmeldern oder die Handhabung von Feuerlöschern durchgeführt.

 

Zudem geht die Feuerwehr mit einem eigenen Team immer wieder in die Kindergärten der Stadt Ortenberg, um hier im Rahmen der frühkindlichen Erziehung auch Brandschutzerziehung durchzuführen. Der Feuerwehrtag mit den Grundschulen ist darüber hinaus auch eine Maßnahme der Brandschutzaufklärung.

 

Das Team der Brandschutzaufklärung steht aber auch gerne für andere Gruppen wie Senioren, Firmen oder Vereine für das Thema zur Verfügung. Die Kontaktdaten findet Ihr auf der Team-Seite.